Thursday – April 27, 2017 8pm Mischram Plus & Palawa @ LeipJAZZig in Schille

“Dieser Abend im Schille-Theater wird ein Fest der freien Improvisation und Spontankomposition. Die Idee für das Doppeltrio-Konzert kam mir, nachdem ich PALAWA auf einer Session gehört hatte und von diesem traumwandlerisch zusammenspielenden Trio mitgerissen und begeistert war. Mit Wolfram fühle ich mich seit vielen Jahren musikalisch und menschlich verbunden und gerade in der freien Improvisation gelingt es uns immer wieder sehr gut in einen gemeinsamen Flow zu kommen. An diesem Abend erweitern wir unser Duo MISCHRAM VON DYCKSENBACH mit Phillipp Martin zum Trio. Er ist nicht nur Bassist, sondern einer der konstruktivsten und kommunikativsten Musiker, die die Stadt Leipzig derzeit zu ihren Einwohnern zählen darf. Ich freue mich sehr auf diesen Abend, der aus drei Teilen bestehen wird: Vor der Pause gibt es je ein Set der beiden Trios, danach eine gemeinsame Session.” – Michael Breitenbach

Mischram Plus:

Michael Breitenbach – Sopransaxophon, RA-Synthesizer, Zeugs
Philipp Martin – E-Bass
Wolfram Dix – Schlagzeug, Perkussion

Palawa:

Mark Weschenfelder – Altsaxophon, Klarinette, Megaphon
Konstantin Behrendt – Gitarre, Electronics
Steffen Roth – Schlagzeug, Stuff

Fotos von Mischram plus: Jörg Singer

Site @ LeipJAZZig

Sunday – April 23, 2017 12am – LeipJazzigOrkester spielt Eisler @ Magdeburger Jazztage JETZT 2017

Leipjazzig Orkester spielt Werke von Hans Eisler in Bearbeitungen von Stefan König und ein Hommage an Eisler von König im Gesellschaftshaus Magdeburg.

Thomas Prokein – Violine
Ulrike Strobel – Violoncello
Frank Nowicky – Flöte, Altsax, Tenorsax, Klarinette
Michael Arnold – Tenorsax, Altsax, Sopransax, Klarinette
Andre Bauer – Altsax, Baritonsax, Klarinette, Bassklarinette
Michael Breitenbach – Sopransax, Altsax
Frank Bartsch – Trompete
Gundolf Nandico – Horn
Natascha Zickerick – Tuba
Frank Kaiser – Gitarre
Wolfram Dix – Percussion, Percussion
Stephan “Grete“ Weiser – Bassgitarre
Jan Roth – Schlagzeug

 

Saturday – April 22, 2017 10am – Michi Soprano Solo @Stadtteilbibliothek Plagwitz

Am kommenden Samstag spiele ich anlässlich der Neueröffnung in der Stadtteilbibo Plagwitz ein wenig Solo auf dem Sopran. Je nach Lust und Laune werde ich wohl ein Paar eigene Stücke, ein Paar Monk-Tunes oder ganz freie Improvisationen spielen. Es gibt auch Speis, Trank und andere Attraktionen für Kinder und andere Menschen.

 

Saturday – March 25, 2017 – Spanish Mode @ Buchmesse Leipzig

Wer Spanish Mode mit

  • Claudia Wandt voc
  • Michi Breitenbach ss, EWI, Melodica
  • Frank Kaiser git
  • Christian Sievert db

mal wieder hören will – das könnte am Samstag im Loft (Lindenauer Markt) ab 19.30 auf einer Veranstaltung des Saarlandes  im Rahmen der Buchmesse klappen.

Das ganze ist nicht umsonst (das ist nur der Tod) aber geschenkt …

ab ca. 22.00 gibts uns nochmal gebündelt im caffee des Loft (ohne Lesung).

Friday, March 17 2017, 8pm, Schille @LeipJAZZig – Werkstatt für Freiheit 2017

Das zweite Konzert im diesjährigen LeipJAZZig-Festival ist die von mir konzipierte “Werkstatt für Freiheit” Nr.3 (in den Vorjahren noch unter dem Namen “Jazzwerkstatt Leipzig”). Am vergangenen Sonntag gab es bereits eine öffentliche Probe-session in der Conserve. Das war ein schöner Abend mit unerwartet reichlichem sehr gemischtem Publikum und anschliessenden inspirierenden Gesprächen an der Feuerschale – was mich sehr gefreut hat.

Nun gibts das Konzert in der Schille und unter gestalterischer Beteiligung des Publikums.

”Es kommt nicht darauf an, dass es Musik heißt, sondern, dass es interessant ist.” – John Cage

Posted in all

Thursday, March 16 2017, UT-Connewitz, 8pm – LeipJAZZig-Orkester plays Eisler

zur Eröffnung des diesjährigen LeipJAZZig-Festival spielt das LeipJAZZig-Orkester Musik von Hans Eisler in Stefans Bearbeitungen – ich freu mich drauf:

“An den kleinen Radioapparat”, “Der Kälbermarsch”, “Das Vielleicht-Lied” und andere Kompositionen von Hanns Eisler (1898 in Leipzig geboren) in neuen, jazzig-improvisativen Bearbeitungen von Stephan König für das 1998 von ihm gegründete LeipJAZZig-Orkester, über das Dr. Bert Noglik schreibt: “Das vitale LeipJAZZig-Orkester zählt heute zu den originellsten Großformationen der europäischen Jazzszene.” Außerdem im Programm die Uraufführung “Sieben Arten den Regen zu beschreiben” von Stephan König als Hommage an Hanns Eisler.

  • Stephan König – Klavier, Komposition, Bearbeitung, Leitung
  • Thomas Prokein – Violine
  • Christoph Schenker – Violoncello
  • Frank Bartsch – Trompete
  • Gundolf Nandico – Horn
  • Natascha Zickerick – Tuba
  • Frank Nowicky – Alt- u. Tenorsaxophon, Flöte, Klarinette
  • Michael Arnold – Tenor-, Alt- u. Sopransaxophon, Klarinette
  • Michael Breitenbach – Altsaxophon, Sopransaxophon
  • Henning Plankl – Alt- u. Baritonsaxophon, Klarinette, Bassklarinette
  • Frank Kaiser – Gitarre
  • Stephan Weiser – Bass
  • Wolfram Dix – Vibraphon, Perkussion
  • Wieland Götze – Schlagzeug

www.leipjazzig-orkester.de

Sunday, March 12 2017, 8pm – mus.i.c. Nr.4: Werkstatt für Freiheit

Vorbereitungssession für das Konzert am 17.3. bei Leipjazzig in der Schille.

Wir werden uns am späten Nachmittag dieses Abends erstmalig treffen uns ein wenig kennenlernen und am Abend ab 20.00 einige Improvisationsmodelle konzertant ausprobieren. Die grandiose Besetzung aus 8 Improvisationsmusikern und -musikerinnen verspricht einen spannenden Abends. Ich möchte nichts versprechen, aber mit etwas günstiger Fügung wird die Saunagruppe der Conserve dannach noch unsere Sauna anheizen.

“Die ‘WERKSTATT FÜR FREIHEIT’ ist die Fortsetzung der in den letzten beiden Jahren als ‘Jazzwerkstatt Leipzig’ begonnenen Reihe mit größeren Improvisationsensembles. Ich habe mich für den Namenswechsel entschieden, um stilistische Einengungen zu umgehen und um Missverständnisse zu vermeiden.
Auch in diesem Jahr treffen wieder Musikerinnen und Musiker mehrerer Generationen aufeinander, die sich zum Teil noch gar nicht kennen. Ich bin glücklich, diese schöne Besetzung gefunden zu haben. Themen in diesem Jahr sind der Klang an sich, die Reduktion des Materials und das Infrage stellen konventioneller musikalischer Strukturen. Deshalb kommen vor allem Instrumente zum Einsatz, welche klanglich flexibel und nicht auf temperierte Tonhöhen beschränkt sind – außerdem elektronische Soundgeneratoren und -prozessoren, die menschliche Stimme, sowie Alltagsgegenstände und Müll. Improvisationskonzepte werden von mehreren Mitspielern eingebracht bzw. gemeinsam entwickelt.” – Michael Breitenbach

”Es kommt nicht darauf an, dass es Musik heißt, sondern, dass es interessant ist.” – John Cage

Wednesday, March 1 2017, 9:30pm – Sessionopener mit Kaiser Breitenbach & Freunde @Stammhörnsession NSL

Weil das Konzert am letzten Freitag in der Schille so schön war haben wir uns für nächsten Mittwoch gleich noch als Sessionopener im Neuen Schauspiel Leipzig zur Stammhörnsession verabredet. Wenn ihr einen schönen abend haben wollt strömet herbei …

… es spuiln auf:

  • Michi Breitenbach ss
  • Stefan Konrad flh, tp
  • Frank Kaiser git
  • Jacob Müller bg
  • Philippos Thönes dr

vieleicht gibt die Claudia auch eine Einlage – wär schön.